Daniela Krabec - Heilpraktikerin in Erlangen
Heilpraktikerin - Daniela Krabec Praxis fuer Traditionelle chinesische Medizin, Yoga & Energiearbeit
Daniela Krabec Schuhstraße 8 91052 Erlangen Telefon: 09131 - 97 48 270 09131 - 60 55 71 0179 - 79 37 443

Der Berufsstand des Heilpraktikers

 

… ist ein wichtiger Teil des Gesundheitswesens. Millionen Patienten vertrauen sich ihm regelmäßig an. Dafür gibt es gute Gründe. Der Heilpraktiker entspricht mit seiner ganzheitlichen Sicht und seinen natürlichen Methoden der Erkenntnis, daß der Mensch sich trotz Wissenschaft und Technik nicht über die Gesetze der Natur hinwegsetzen kann.

 

Die Methoden des Heilpraktikers nutzen die natürlichen Abwehrkräfte des Menschen, sie berücksichtigen das Zusammenspiel von Seele, Geist und Körper und sie sind nicht schädlich. Heilpraktiker sind frei vom Leistungs- und Termindruck des Kassenarztes und schenken den Patienten die für den ganzheitlichen Therapieprozeß nötige Zeit und Zuwendung. Dies ist die Basis, auf der Heilerfolge erzielt werden, die selbst überzeugte Schulmediziner immer wieder in Erstaunen versetzen.

 

Der Beruf des Heilpraktikers ist in Deutschland klar nach dem Heilpraktikergesetz von 1939 geregelt. Im Amtsdeutsch heisst dies: Zur Sicherstellung der Qualifikation muss hierfür eine Prüfung vor einem Gesundheitsamt abgelegt werden in der überprüft wird, inwieweit der/die Antragsteller/in eine - Gefahr für die Volksgesundheit darstellt. - Ausserdem besteht nach der Berufsordnung ein Gebot der kontinuierlichen Weiterbildung. Heilpraktikerin zu sein, heisst die gleichen Verantwortung zu tragen wie ein so genannter "Schulmediziner".

 

Daniela Krabec

 

Auf meiner Suche nach wirklichen und sinnvollen Alternativen bzw. Ergänzungen zu unserer westlichen Schulmedizin, haben mich die fernöstlichen Heilmethoden sofort angesprochen und fasziniert.

 

Ursprünglich bin ich über die Akupunktur auf das große, breitgefächerte Thema der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gestossen. Bei der TCM haben mich v a. die Philosophie, die hinter diesem Medizinsystem steht, und die vielen verschiedenen Möglichkeiten, mit denen man Krankheiten und Mißbefindlichkeiten begegnen kann, tief beeindruckt.

 

Aus diesem Grund habe ich sofort nach meiner Heipraktikerprüfung die Ausbildung in TCM am Institut für fernöstliche Heilkunst Johann Wittmann begonnen. Die Jahre der Ausbildung, jede anschließende Fort- und Weiterbildung und jeder Tag in meiner Praxis haben meine Faszination und Begeisterung für die TCM verstärkt.

Und ich glaube, dass genau diese Begeisterung und Leidenschaft meinen Patienten zugute kommt.